We accept the love we think we deserve.

24 Dez

Der fünfzehnjährige Charlie ist sehr einsam und er ist sich sicher, dass irgendetwas mit ihm nicht stimmt, denn eines ist klar: er ist anders als seine Gleichaltrigen, er sieht Dinge, die andere nicht bemerken, er interessiert sich für Sachen, die andere noch nicht verstehen.
Um seine Gedanken und Erlebnisse festzuhalten, schreibt er Briefe an einen „Freund“ – an uns LeserInnen. Während sein bisheriges Leben unspektakulär zu sein scheint, ändert die Begegnung zu Patrick alles. Sein älterer Mitschüler zeigt ihm, was es bedeutet, seine Grenzen auszutesten, seinen Horizont zu erweitern und sich unendlich zu fühlen.

Stephen Chbosky hat mit „The Perks Of Being A Wallflower“ einen der meiner Meinung nach weltbesten Romane geschrieben, die das Thema des Erwachsenwerdens, der Freundschaft, der Liebe und der Konfrontation mit der eigenen Person behandeln.
Einige von euch werden die Geschichte von Charlie, die Chbosky erzählt, möglicherweise schon kennen, doch sollte dies nicht der Fall sein: ändert es bitte.
Vor allem auf den letzten 20 Seiten lohnt es sich, sehr aufmerksam zu lesen, da dort ein winziges Sätzchen den gesamten Roman quasi aufdeckt. Als ich heute durch war, saß ich erst mal auf meinem Bett und musste alles auf mich einwirken lassen. Irgendwie bin ich immer noch geflasht.

Übrigens kommen sehr viele Bücher, Filme und Musikstücke in Charlies Briefen vor, die ihr wahrscheinlich kennt (zumindest von Namen). Ich habe mir vom Mixtape „One Winter“ die zweite Kassettenseite erstellt, es ist wunderbar.
Hier gibt es eine kleine Kostprobe:

The Smiths – Asleep

Ach ja, ich weiß, ich hasse Weihnachten, aber trotzdem wünsche ich euch ein gesegnetes und besinnliches Fest.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: