Apple Pie

18 Feb

Die Zahl der noch zu bewältigen Klausuren wird immer kleiner und die Luft zum Atmen wieder etwas angenehmer. Es steht nur noch mein Vorabi in Deutsch und Bio sowie die letzte Mathearbeit meines Lebens vor mir.

Deshalb nutzte ich den Tag, den ich mir heute zum Erholen genommen habe, zum Backen. Ich habe hier ein köstliches Rezept für veganen Apple Pie gefunden. Die Zutaten habe ich ein bisschen geändert, ich habe zum Beispiel den die Äpfel beim Aufkochen mit nur einem EL Vollrohrzucker und 2 EL Agavendicksaft gesüßt.
Außerdem habe ich Vollkornmehl verwendet, damit es noch einen Tick gesünder wird. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. So sieht der Spaß aus:

Weiterhin habe ich Sonntag meine Wand ein bisschen verschönert, indem ich über meine Pinnwand aus Zeitschriften Buchstaben ausgeschnitten und zu „SAT NAM“ zusammengelegt habe. Sat Nam kommt aus dem Sanskrit – das ist die Sprache, auf der viele Mantras (u.a. im Kundalini Yoga) sind – und bedeutet „deine wahre Identität“, also so, wie man zur Welt gekommen ist, ohne in Rollen zu schlüpfen. Egal ob man mit Freunden zusammen ist, mit den Eltern spricht oder in der Schule/auf der Arbeit ist – man verhält sich nicht immer gleich, man setzt sich für jede Umgebung eine Maske auf. Beim Sat Nam nimmt man diese ab und kehrt zu seinem Naturzustand zurück.

Als ich dieses Foto gemacht habe, machte ich einen Schnappschuss von der anderen Zimmerhälfte, in der meine Schwester haust – jetzt habt ihr auch einen Einblick in ihre Privatsphäre und könnt unsere Daten verkaufen.

Ein Highlight dieses Abends war der vegane Schokoladenkuchen, den Tine mir gebracht hat – sehr köstlich.

Zu guter Letzt gibt es für euch noch den Song des Tages, der mich heute Morgen in unglaublich Gute Laune versetzt hat. Es handelt sich hierbei um „This Charming Man“, ursprünglich von The Smiths, allerdings gecovert von Death Cab For Cutie. Klar, Coverversionen sind meistens nicht so gut wie das Original, aber Death Cab haben es schon richtig gut gemacht, finde ich. 🙂

This Charming Man

Advertisements

6 Antworten to “Apple Pie”

  1. kut 19. Februar 2011 um 14:37 #

    vergleich mal running up that hill eigtl von kate bush mit dem cover von placebo.
    das ist so ne geschichte bei der mir das cover eindeutig besser gefaellt.

  2. henghdf 19. Februar 2011 um 15:46 #

    Ja, gut, da stimme ich dir zu. Vergleich mal „I kissed a girl“ von Katy Perry mit der William Fitzsimmons-Version – da ist das Cover auch besser (mMn).
    Oder so generell gefallen mir Rockcover von Popsongs besser (MCR – All I want for Christmas is you; Jimmy Eat World – Last Christmas, wobei das Lied in allen Versionen ausgelutscht ist), aber wenn Bands im ähnlichen Genre sich gegenseitig gecovern, ist es schwierig.
    Oder wenn beim Label Audiolith untereinander gecovert und geremixxed wird, da sind die neuen Versionen auch selten schlechter als das Original.

  3. Woifi 19. Februar 2011 um 16:38 #

    Ich will ja nicht meckern oder so, aber kann man net einfach Apfelkuchen sagen? 😛

    Jaja, diese Verdichtung zur Matura hin hab ich auch schon mitbekommen, dazu kommt noch das Abschließen meines Maturaprojekts, Aufnahmeprüfung auf der Fachhochschule, privater Stress und schlechtes Schlafen. Bin in Topform also 😀 Aber man wäre ja nicht ich würde man das nicht bewältigen können.

    Ich wünsch dir gutes Gelingen in all deinen Vorhaben, ein stetes Lächeln im Gesicht und schick noch ein Bussi nach,

    Woifi

  4. kut 19. Februar 2011 um 16:49 #

    apple pie klingt niedlicher als apfelkuchen.

  5. henghdf 19. Februar 2011 um 19:13 #

    True, Kut. 🙂

  6. Judith 23. Februar 2011 um 21:21 #

    Ui, Tocotronic! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: