Bat For Lashes, Sassy, Couscous & Mixtapes

3 Nov

Erst 23 Grad, dann Schnee, dann Herbst – das Schauspiel, das sich in den letzten drei Wochen vor meinem Fenster abspielte, war trotz seiner Vielseitigkeit relativ unspektakulär. Dafür habe ich viel unternommen, meine Schwester war für eine Woche zu Besuch, wir waren im Theater, bei einem Poetry Slam und auf einem Flohmarkt.

Meine Aufnäher von Etsy kamen an, zusammen mit selbstgemachten Fimo-Pins machte ich einen von ihnen an meinem Rucksack fest.

Außerdem habe ich drei Leuten ein Mixtape gemacht und zum ersten Mal auf meine eigenen „Zeichnungen“ verzichtet und eine Collage aus Zeitschriften für das Cover erstellt.

Ein einfaches, schnelles Gericht, das obendrein auch noch gesund ist, haben meine Mitbewohnerin und ich uns gekocht: Couscous mit einer Soße aus Möhren, Rosinen, Orangensaft, Curry und Zimt. Sehr lecker.

Und in der heutigen taz, also der Wochenendausgabe, gibt es eine CD-Rezension zum neuen Bat For Lashes Album von mir. Im Februar werde ich auch für zwei Monate in der Kulturredaktion ein Praktikum machen – falls jemand ein Zimmer zur Zwischenmiete in Berlin anzubieten hat, immer her!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: