„Woher kommst du?“

23 Okt

Aus der Uni.

Aus Kiel.

Aus Hamburg.

Aus Niedersachsen.

Aus dem Café.

Aus dem Uterus meiner Mutter.

Aus Buchholz.

Aus Freiburg.

Aus Schweden.

Aus Wien.

Aus den Medienkulturwissenschaften.

Aus einer muslimischen Familie.

Aus Neukölln.

Aus der U8.

Aus dem Bus.

Von der Arbeit.

Aus der Küche.

Aus einer iranischen Familie.

Aus der Dusche.

Aus einer schweren Depression.

Aus dem Internet.

Aus der Zukunft.

Aus der anti-rassistischen_queer_feministischen Praxis.

Aus der Kleinstadt.

Nicht vom Dorf.

Aus Deutschland.

„Ich verstehe deine Frage nicht.“

Advertisements

6 Antworten to “„Woher kommst du?“”

  1. Anke 24. Oktober 2014 um 08:26 #

    JA!

  2. Jemand 27. Oktober 2014 um 18:16 #

    Man kann Fragen auch mißverstehen wollen.

    • katha 28. Oktober 2014 um 09:10 #

      @jemand
      Man kann der nahezu täglichen fragen nach 20+× jahren auch überdrüssig werden- da wird auch die netteste person irgendwann genervt, meinste nich?

      • Jemand 28. Oktober 2014 um 21:35 #

        Glaube ich gern, daß einem das irgendwann auf die Nerven geht. Trotzdem globales Phänomen, wo immer jemand aus der Menge heraussticht. Der grüne Ball im roten Bällebad ist immer auffällig. Ausnahme dürften Metropolen sein, in denen keine Ethnie übermäßig stärker vertreten ist als andere.

        Kann man dagegen etwas machen?

  3. e 7. November 2014 um 18:07 #

    @jemand

    „Ethnie“, echt jetzt? (nur zur Info:
    http://dastandard.at/1358305217685/Verlegenheitsbegriff-Ethnie-als-Abrenzung-zu-Anderen)

    Und seit wann sind Menschen Gegenstände in einem Spielplatz von Ikea?

    „Trotzdem globales Phänomen, wo immer jemand aus der Menge raussticht.“ Und die Folge davon sind dann also bescheuerte Herkunftsfragen, die nicht nur unhöflich sind, sondern von einer ganz merkwürdigen rassifizierten Annahme von Gesellschaft ausgehen?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mädchenmannschaft » Blog Archive » Triggerwarnungen, Skinhead-Looks und Anti-Homo-Demo in Stuttgart – die Blogschau - 27. Oktober 2014

    […] die rassistisch motivierte Frage “Woher kommst du?” kontert Heng auf Tea-Riffic mit witzigen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: